Fastbreak – Die Welt zum Rucksack geschaffen

Im Namen der Rucksackmarke Fastbreak entwickelten Frank Schönau und sein Team eine Markenpositionierung, um die Produkte der Brand emotional aufzuladen und zum Must-Have unter Sportlern zu machen. Hierzu besetzte man ein neues Marktfeld: Parkour, eine Nischensportart mit dem Potential, zu einem angesagten Urban Sport zu werden, wurde als Background für kanalübergreifendes Storytelling ausgewählt.
Ein Rucksack wurde speziell für Freerunner und Parkour-Läufer designt, dazu stellte TOMAHAWK ein Team, bestehend aus den besten Athleten der Welt, zusammen. Ganz bewusst wählte TOMAHAWK Sportler aus, die auch für den Getränkehersteller Red Bull tätig sind und ein hohes Standing in der Extreme-Sports-Gemeinschaft besitzen.

Die Zusammenarbeit erfolgte in den Bereichen Produktdesign, Social Media, Sponsoring und Events. Das Fastbreak Team bespielte nicht nur tagesaktuell die Kanäle der Marke, stand für Fotoshootings zur Verfügung und fotografierte sich selbst immer wieder mit den Produkten, sondern nutze die Rucksäcke und Taschen auch auf internationalen Veranstaltungen. Unter anderem nahm man als Team bei der weltgrößten Parcours-Meisterschaft, der „Red Bull Art of Motion“ in Santorini, teil. Mehr als 100 TV-Sender weltweit berichteten über das Großevent.

Fastbreak Broschüre

Fastbreak Collection

Fastbreak online